Tourismus-Service Fehmarn folgen

Tourismus-Service Fehmarn erstellt digitales Kinder-Animationsprogramm für Zuhause

Pressemitteilung   •   Apr 17, 2020 20:14 CEST

Kinderanimateur René Möllers

Fehmarn, 17.04.2020 – Nachdem das Kontaktverbot noch einmal um zwei Wochen verlängert wurde, stellt sich für viele Familien die Frage: Wie können die Kinder in dieser Zeit weiter beschäftigt werden? Die Kinderanimation des Tourismus-Service Fehmarn gibt in einem YouTube-Video vier Tipps gegen die Langeweile zuhause.


Basteln, Spielen, Seifenblasen selber machen – so sieht das Kinderanimationsprogramm im Urlaub auf Fehmarn normalerweise aus. Auch wenn der Urlaub auf der Insel in diesen Tagen nicht möglich ist, sollen die Kinder auch in Corona-Zeiten nicht auf all das verzichten müssen. So entstand die Idee, den Kindern daheim ein digitales Animationsprogramm zur Verfügung zu stellen.

René Möllers, Kinderanimateur des Tourismus-Service Fehmarn hat in einem 30-minütgen Video Ideen für Familien gesammelt, wie sie ihren Alltag kreativ und spaßig gestalten können: Fisch-Mobiles basteln, Seifenblasen selber machen, Papierflieger inklusive Zielscheibe basteln und eine Rallye im Eigenheim sollen die Jüngsten bei Laune halten. „Es fehlt mir, gemeinsam mit den Kindern zu spielen und ihnen neue Dinge beizubringen. Deshalb habe ich überlegt, wie ich den Spaß, den wir hier sonst gemeinsam auf der Insel haben auch in die Wohnzimmer nach Hause bringen kann und so kam mir die Idee eines YouTube-Videos.“ so Möllers. Veranstaltungsleitung des Tourismus-Service Fehmarn Julia Behrend ließ sich schnell für diesen Gedanken begeistern: „Uns ist bewusst, dass diese Situation besonders für Familien sehr herausfordernd sein kann. Wir möchten mit unserem Animationsprogramm etwas Abwechslung in den Alltag der Familien bringen.“

Familien finden das digitale Animationsprogramm auf dem YouTube-Kanal der Ostseeinsel Fehmarn und auf der Webseite www.fehmarn.de/blog. Hier können auch die Bastelvorlagen für die Mobiles sowie die Fragen für die Hausrallye heruntergeladen werden.

Fehmarn ist die einzige deutsche Ostseeinsel Schleswig-Holsteins und eine Stadt in Schleswig-Holstein, die 2003 durch Fusion aller Gemeinden der Insel gebildet wurde. Der Inselname geht auf „fe mer“, slawisch für „am Meer gelegen“, zurück. Mit einer Fläche von 185 Quadratkilometern ist Fehmarn die drittgrößte Insel Deutschlands. Als Teil der „Vogelfluglinie“, der direkten Verkehrsverbindung zwischen den Großräumen Kopenhagen und Hamburg, ist Fehmarn seit 1963 durch die Fehmarnsundbrücke im Süden an das schleswig-holsteinische Festland angeschlossen. Ebenso gibt es eine 19 Kilometer lange Fährverbindung von Puttgarden im Norden Fehmarns bis ins dänische Rødby. Auf Fehmarn befindet sich in Staberhuk der östlichste und in Marienleuchte der nordöstlichste Punkt Schleswig-Holsteins. Etwa 2.200 Sonnenstunden im Jahr machen die Heimat der „Fehmaraner“ zu einer der sonnenreichsten Regionen Deutschlands. Das milde Reizklima veranlasst jährlich etwa 350.000 Touristen mit 2 Millionen Übernachtungen zu einem Urlaub auf der Insel – vorwiegend in Ferienwohnungen, auf Campingplätzen und Bauernhöfen. Auf dem 78 Kilometer langen Küstenstreifen wechseln sich Naturstrände, Binnenseen und Steilküsten ab. Die Strände bei Burgtiefe und dem Wulfener Hals sind die südlichsten und weißesten Sandstrände der Insel. Im Landesinneren laden Felder und Wiesen zu Radtouren oder Spaziergängen ein. Auch zum (Kite) Surfen, Segeln, Tauchen, Reiten, Golfen oder Angeln ist das im Volksmund auch „Knust“ genannte Eiland bestens geeignet. Etablierte Veranstaltungen sind u.a. die Fehmarn Days of American Bikes, der Fehmarn-Marathon, der Weinsommer und das Rapsblütenfest.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.