Tourismus-Service Fehmarn folgen

Mercedes-Benz Surf-Festival auf September verschoben

Pressemitteilung   •   Mär 31, 2020 12:05 CEST

Mercedes-Benz Surf-Festival, Copyright Thomas Burblies

Mercedes-Benz Surf-Festival auf September verschoben

Fehmarn, 31.03.2020 – Das Surf-Festival Fehmarn wird dieses Jahr nicht wie geplant über das lange Himmelfahrts-Wochenende vom 21. bis 24. Mai 2020 stattfinden. Europas größte Mitmach-Messe für Windsurfer und SUP-Fans wird aufgrund der Covid-19-Pandemie auf September verschoben. Als neuer Termin wurde der 17. bis 20. September 2020 festgelegt.

Für viele Wassersportler ist das Mercedes-Benz Surf-Festival seit seiner Premiere im Jahr 2003 ein fester Termin im Kalender. Die neue Windsurf-Saison startet für die Branche und mehr als 30.000 Wassersport-Fans seit jeher am langen Himmelfahrt-Wochenende auf der Ostseeinsel Fehmarn. Die 18. Auflage des viertägigen Events wird aufgrund der weltweiten Ausbreitung des Corona-Virus in den Spätsommer verschoben und vom 17. bis 20. September 2020 durchgeführt.

„Wir als Veranstalter verfolgen die täglichen Entwicklungen in Sachen Corona natürlich sehr aufmerksam und stehen in regelmäßigem Austausch mit den zuständigen Behörden, unseren Partnern auf Fehmarn und der gesamten Windsurf-Branche“, sagt Andreas Erbe, Chefredakteur des SURF-Magazins und Ausrichter des Festivals. „Leider sind wir uns heute sicher, dass wir über das Himmelfahrt-Wochenende vom 21. bis 24. Mai das Surf-Festival am Südstrand noch nicht wieder ausgelassen mit den vielen Surfern, Partnern und Sponsoren feiern und genießen können. Gemeinsam mit unserer ausführenden Event-Agentur Tonix Pictures tun wir jetzt alles für ein grandioses Festival im Spätsommer“, führt Andreas Erbe weiter aus.

Auf der Eventseite www.surffestival.de, der Homepage des SURF-Magazins (www.surf-magazin.de) sowie über die Social Media-Kanäle werden aktuelle News rund um das Festivalprogramm 2020 in den nächsten Tagen und Wochen bekannt gegeben. Für eventuelle Rückfragen von Besuchern und Teilnehmern bittet der Veranstalter die bekannte E-Mailadresse info@surffestival.de zu nutzen.

Fehmarn ist die einzige deutsche Ostseeinsel Schleswig-Holsteins und eine Stadt in Schleswig-Holstein, die 2003 durch Fusion aller Gemeinden der Insel gebildet wurde. Der Inselname geht auf „fe mer“, slawisch für „am Meer gelegen“, zurück. Mit einer Fläche von 185 Quadratkilometern ist Fehmarn die drittgrößte Insel Deutschlands. Als Teil der „Vogelfluglinie“, der direkten Verkehrsverbindung zwischen den Großräumen Kopenhagen und Hamburg, ist Fehmarn seit 1963 durch die Fehmarnsundbrücke im Süden an das schleswig-holsteinische Festland angeschlossen. Ebenso gibt es eine 19 Kilometer lange Fährverbindung von Puttgarden im Norden Fehmarns bis ins dänische Rødby. Auf Fehmarn befindet sich in Staberhuk der östlichste und in Marienleuchte der nordöstlichste Punkt Schleswig-Holsteins. Etwa 2.200 Sonnenstunden im Jahr machen die Heimat der „Fehmaraner“ zu einer der sonnenreichsten Regionen Deutschlands. Das milde Reizklima veranlasst jährlich etwa 350.000 Touristen mit 2 Millionen Übernachtungen zu einem Urlaub auf der Insel – vorwiegend in Ferienwohnungen, auf Campingplätzen und Bauernhöfen. Auf dem 78 Kilometer langen Küstenstreifen wechseln sich Naturstrände, Binnenseen und Steilküsten ab. Die Strände bei Burgtiefe und dem Wulfener Hals sind die südlichsten und weißesten Sandstrände der Insel. Im Landesinneren laden Felder und Wiesen zu Radtouren oder Spaziergängen ein. Auch zum (Kite) Surfen, Segeln, Tauchen, Reiten, Golfen oder Angeln ist das im Volksmund auch „Knust“ genannte Eiland bestens geeignet. Etablierte Veranstaltungen sind u.a. die Fehmarn Days of American Bikes, der Fehmarn-Marathon, der Weinsommer und das Rapsblütenfest.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.