Tourismus-Service Fehmarn folgen

Beachvolleyball is back!

Pressemitteilung   •   Dez 20, 2018 15:01 CET

Techniker Beach Tour © Hoch Zwei

Fehmarn ist Austragungsort der Techniker Beach Tour 2019

Fehmarn, 20. Dezember 2018 – Nach achtjähriger Pause ist Fehmarns Südstrand zum 18. Mal Austragungsort der ranghöchsten Beachvolleyball-Serie Deutschlands. Vom 2. bis 4. August treten 16 Frauen- und Männerteams auf der Techniker Beach Tour in der großen Arena und auf den drei Nebencourts am Südstrand in Burgtiefe an, um sich für die Deutschen Meisterschaften in Timmendorfer Strand zu qualifizieren. Fehmarn ist der sechste von acht Tourenstopps und bietet durch die direkte Strandlage optimale Bedingungen für das Freiluft-Event.

Fehmarns Tourismusdirektor Oliver Behncke zeigt sich sichtlich begeistert über den Zuschlag als Austragungsort der Techniker Beach Tour 2019. Mit einem „Welcome back“ und einem großen Dankeschön richtet er sich an die gesamte nationale Beachvolleyball-Elite sowie das Organisationsteam des Deutschen Volleyball Verbandes und alle Beteiligten. 2010 fand die letzte Beachvolleyball-Veranstaltung auf der Ostseeinsel statt. „Mit der Techniker Beach Tour haben wir wieder ein neues Highlight auf die einzige Ostseeinsel Schleswig-Holsteins holen können. Wir auf Fehmarn werden vielen volleyballbegeisterten Gästen und Einwohnern ein guter Gastgeber sein“, so Behncke, der gleichzeitig die einzigartige Kulisse des Südstrandes hervorhebt und diese als optimale Location präsentiert.

Die Meeresbrise liegt in der Luft, die Sonne spiegelt sich auf der Ostsee und das Publikum fiebert barfuß im Sand bei jedem Ballwechsel mit. Aus den letzten Jahren ist die Stimmung bekannt –Emotionen kochen, die Euphorie ist kaum zu bändigen. Jede Sekunde des hochklassigen Matches steckt voller Spannung. Wenige Meter trennen die Zuschauer auf den drei Nebencourts von den Profis. Sie wühlen den Sand auf und kämpfen um jeden Punkt. Auf dem Center Court mit 1500 Zuschauerplätzen ist die Situation gleich. Das Publikum feuert an. Aus den Lautsprechern klingen die aktuellen Sommerhits, dann herrscht pure Stille. Aufschlag, Annahme, schneller Ballwechsel, Schweißperlen auf der Stirn und der Schlag zum Punkt. Jubel und Musik setzen ein, die Arena bebt.

Tagsüber präsentieren Sponsoren sich im Beach-Village mit Gewinnspielen und interaktiven Angeboten für kleine und große Beachvolleyballfans. Barfuß im Sand genießen Besucher hier Burger, Erfrischungsgetränke und vieles mehr. Zwischendurch baden und dann das nächste Spiel verfolgen, ist am Südstrand kein Problem. An und auf dem Wasser toben Sportbegeisterte sich aus. Abends steigt die N-JOY-Party direkt am Strand. Der Eintritt ist kostenlos.

Die Techniker Beach Tour 2019 startet im Mai. Die Deutschen Meisterschaften in Timmendorfer Strand finden Ende August statt. Die Spiele werden live aus der Arena übertragen. Alle Informationen zum Tourstopp auf Fehmarn und der gesamten Serie sowie die Übertragung aller Hauptspiele finden Beachvolleyball-Fans unter www.die-techniker-beach-tour.de.

Die Techniker Beach Tour 2019 im Überblick:

Datum Die Techniker Beach Tour in
10.05.-12.05.2019 Münster/Schlossplatz
17.05.-19.05.2019 Düsseldorf/Jena
31.05.-02.06.2019 Nürnberg/Hauptmarkt
14.06.-16.06.2019 Dresden/Altmarkt
26.07.-28.07.2019 St. Peter-Ording/Übergang Ording
02.08.-04.08.2019 Fehmarn/Südstrand
09.08.-11.08.2019 Zinnowitz/Sportstrand
16.08.-18.08.2019 Kühlungsborn/Am Bootshafen
Deutsche Beach-Volleyball Meisterschaften
29.08.-01.09.2019 Timmendorfer Strand/Seebrücke

Fehmarn ist die einzige deutsche Ostseeinsel Schleswig-Holsteins und eine Stadt in Schleswig-Holstein, die 2003 durch Fusion aller Gemeinden der Insel gebildet wurde. Der Inselname geht auf „fe mer“, slawisch für „am Meer gelegen“, zurück. Mit einer Fläche von 185 Quadratkilometern ist Fehmarn die drittgrößte Insel Deutschlands. Als Teil der „Vogelfluglinie“, der direkten Verkehrsverbindung zwischen den Großräumen Kopenhagen und Hamburg, ist Fehmarn seit 1963 durch die Fehmarnsundbrücke im Süden an das schleswig-holsteinische Festland angeschlossen. Ebenso gibt es eine 19 Kilometer lange Fährverbindung von Puttgarden im Norden Fehmarns bis ins dänische Rødby. Auf Fehmarn befindet sich in Staberhuk der östlichste und in Marienleuchte der nordöstlichste Punkt Schleswig-Holsteins. Etwa 2.200 Sonnenstunden im Jahr machen die Heimat der „Fehmaraner“ zu einer der sonnenreichsten Regionen Deutschlands. Das milde Reizklima veranlasst jährlich etwa 350.000 Touristen mit 2 Millionen Übernachtungen zu einem Urlaub auf der Insel – vorwiegend in Ferienwohnungen, auf Campingplätzen und Bauernhöfen. Auf dem 78 Kilometer langen Küstenstreifen wechseln sich Naturstrände, Binnenseen und Steilküsten ab. Die Strände bei Burgtiefe und dem Wulfener Hals sind die südlichsten und weißesten Sandstrände der Insel. Im Landesinneren laden Felder und Wiesen zu Radtouren oder Spaziergängen ein. Auch zum (Kite) Surfen, Segeln, Tauchen, Reiten, Golfen oder Angeln ist das im Volksmund auch „Knust“ genannte Eiland bestens geeignet. Etablierte Veranstaltungen sind u.a. die Fehmarn Days of American Bikes, der Fehmarn-Marathon, der Weinsommer und das Rapsblütenfest.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks <a href="https://presse.fehmarn.de/de/about/terms-and-conditions/privacy_policy">Datenschutzerklärung</a> entsprechend verarbeitet werden.