Direkt zum Inhalt springen
Das Lichtermeer auf Fehmarn läutet die dunkle Jahreszeit ein und lässt die Insel leuchten © Tourismus-Service Fehmarn
Das Lichtermeer auf Fehmarn läutet die dunkle Jahreszeit ein und lässt die Insel leuchten © Tourismus-Service Fehmarn

Pressemitteilung -

Ostseeinsel Fehmarn erstrahlt beim Lichtermeer vom 20. bis 24. Oktober

Fehmarn, 06. Oktober 2021 – Das vom Ostsee-Holstein-Tourismus e.V. initiierte „Lichtermeer“ lässt auch in diesem Jahr wieder verschiedene Orte entlang der schleswig-holsteinischen Ostseeküste leuchten. Die Ostseeinsel Fehmarn ist vom 20. bis 24. Oktober mit dabei: In Burgtiefe erstrahlt die neue Promenade am Yachthafen und am Südstrand in Form von bunten Lichtinszenierungen. Als Highlight präsentieren Künstler eine Feuershow sowie eine LED-Jonglage.

Wenn die Tage wieder kürzer werden, beginnt die Ostseeküste zu leuchten. Im Rahmen des „Lichtermeers“, einer Initiative des Ostsee-Holstein-Tourismus e.V., leuchtet auch die Ostseeinsel Fehmarn in diesem Jahr wieder mit. Vom 20. bis 24. Oktober setzen verschiedene Lichtinstallationen in Burgtiefe am Yachthafen und am Südstrand die Promenade in unterschiedlichen Farben in Szene.

„Mit der Ideenentwicklung der einzelnen Lichtinstallationen haben wir einige Stunden verbracht, um eine vielfältige Beleuchtung für das Lichtermeer zu entwerfen. In den gesamten Prozess von der Ideenfindung, über die Zeichnungen bis hin zum Aufbau waren auch die Mitarbeiter des Bauhofs kreativ involviert“, so René Möllers, Animateur beim Tourismus-Service Fehmarn.

An der neu gestalteten Yachthafenpromenade heißt eine 4 x 8 Meter große Traversen-Konstruktion der Fehmarnsundbrücke die Gäste willkommen. Entlang der Promenade am Südstrand, auf der gegenüberliegenden Seite des Yachthafens, leuchtet der Weg in Form von verschiedenen Lichtkunstwerken und auch die Burgruine Glambeck nahe der Bade- und Wellnesswelt FehMare erstrahlt in bunten Lichtern.

„Mit dem Lichtermeer möchten wir die dunkle Jahreszeit einläuten und freuen uns, in diesem Jahr ein so vielfältiges und umfangreiches Programm auf die Beine stellen zu können. Die Lichtkunstwerke und -inszenierungen werden die Promenade in ein bisher unbekanntes Licht tauchen und dadurch eine ganz besondere Atmosphäre erzeugen. Neben beeindruckenden Lichtkonstruktionen ist in diesem Jahr eine Liveshow das Highlight des Lichtermeers auf Fehmarn“, so Saskia Höhner, Veranstaltungsleiterin beim Tourismus-Service Fehmarn.

Am 22. Oktober finden die genannten Highlights des Lichtermeers statt: Auf dem Kranplatz am Yachthafen ziehen Künstler mit einer spektakulären Feuershow kleine und große Gäste in ihren Bann und entlang der Yachthafenpromenade präsentieren Artisten beeindruckende LED-Jonglagen.

Das Programm zum Lichtermeer ist auf der Webseite des Tourismus-Service Fehmarn unter www.fehmarn.de/veranstaltungen zu finden.

Pressekontakt:
Tourismus-Service Fehmarn
Lina Rotte
Burgtiefe, Zur Strandpromenade 4
23769 Fehmarn
Tel.: 04371-506-328
Fax: 04371-506-390
E-Mail: l.rotte@fehmarn.de

Tags


Die Sonneninsel Fehmarn: Mitten in der Ostsee gelegen, 2.200 Sonnenstunden im Jahr, ein Paradies für Wassersportler, Naturliebhaber und Familien, landschaftlich so vielfältig wie ihre 42 kleinen Ortschaften. Mit einer Fläche von 185 Quadratkilometern ist Fehmarn die drittgrößte Insel Deutschlands und gehört als einzige der Ostseeinseln zum Bundesland Schleswig-Holstein. Das Wahrzeichen der Insel – die Fehmarnsundbrücke – verbindet seit 1963 den Süden Fehmarns mit dem schleswig-holsteinischen Festland und ist somit Teil der „Vogelfluglinie“, der direkten Verkehrsverbindung zwischen den Großräumen Kopenhagen und Hamburg. Von Puttgarden im Norden Fehmarns führt eine 19 Kilometer lange Fährverbindung bis ins dänische Rødby. Der 78 Kilometer lange Küstenstreifen wird feinen Sandstränden sowie von Naturstränden, Binnenseen und Steilküsten gesäumt. Das Landesinnere lädt mit seinen weitläufigen Wiesen und Feldern zu ausgiebigen Spaziergängen und Fahrradtouren ein. Neben dem milden Reizklima, das jährlich etwa 350.000 Touristen mit über 2 Millionen Übernachtungen zu einem Urlaub auf der Insel veranlasst, lockt das Angebot an sportlichen Aktivitäten, Freizeitbeschäftigungen und Veranstaltungen. Wassersportfans bekommen ebenso wie Segler, Taucher, Reiter, Wanderer, Fahrradfahrer oder Angler die Möglichkeit ihr Hobby während des Urlaubs in vollen Zügen auszuüben. Etablierte Veranstaltungen, wie das Rapsblütenfest, das Surf-Festival oder das Midsummer Bulli Festival, ziehen jährlich zahlreiche Besucher nach Fehmarn.

Pressekontakt

Lina Rotte

Lina Rotte

Pressekontakt Mitarbeiterin Marketing Presse- und Öffentlichkeitsarbeit/Vertrieb 04371 / 506 328
Almut Wiemold

Almut Wiemold

Pressekontakt Leitung Marketing/Produktentwicklung/Vertrieb 04371 / 506 374

Zugehöriger Content

Fehmarn - im meer mittendrin!

Fehmarn lockt jährlich etwa 350.000 Touristen mit über 2 Millionen Übernachtungen zu einem Urlaub auf die Sonneninsel in der Ostsee. Der 78 Kilometer lange Küstenstreifen wird von feinen Sandstränden sowie von Naturstränden, Binnenseen und Steilküsten gesäumt. Das Landesinnere lädt mit seinen weitläufigen Wiesen und Feldern zu ausgiebigen Spaziergängen und Fahrradtouren ein. Mit einer Fläche von 185 Quadratkilometern ist Fehmarn die drittgrößte Insel Deutschlands und gehört als einzige der Ostseeinseln zum Bundesland Schleswig-Holstein. Das Wahrzeichen der Insel – die Fehmarnsundbrücke – verbindet seit 1963 den Süden Fehmarns mit dem schleswig-holsteinischen Festland und ist somit Teil der „Vogelfluglinie“, der direkten Verkehrsverbindung zwischen den Großräumen Kopenhagen und Hamburg. Ergänzt wird diese durch eine 19 Kilometer lange Fährverbindung von Puttgarden im Norden Fehmarns bis ins dänische Rødby. Sportliche Aktivitäten, familienfreundliche Freizeitbeschäftigungen sowie etablierte Veranstaltungen ziehen jährlich zahlreiche Besucher nach Fehmarn.

Der Tourismus-Service Fehmarn ist ein Eigenbetrieb der Stadt Fehmarn und der größte und wichtigste touristische Dienstleister auf der Insel. Die rund 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmern sich aktiv um Gäste, Einheimische und die lokale (Tourismus-)Wirtschaft und entwickeln, gestalten und verwalten so die Zukunft von Fehmarn als einzigartige Urlaubsinsel. So versteht sich der Tourismus-Service Fehmarn als „Urlaubsmacher“ für seine Gäste, als „Inselförderer“ für Partner und die lokale Wirtschaft und als „Ideenentwickler“ für eine erfolgreiche touristische Zukunft der Insel Fehmarn.

Tourismus-Service Fehmarn
Zur Strandpromenade 4, OT Burgtiefe
23769 Fehmarn
Deutschland